Neues in der Jerusalemer Ma’ayan Schule beim Kloster St. Vincent

Maayan Renovation

Die Ma’ayan Schule für schwerbehinderte Kinder aller Religionen wird von der Jerusalemer Stadtverwaltung auf dem Gelände des Klosters St. Vincent im Stadtviertel Ein Karem betrieben. An dieser Schule werden Kinder mit Zerebralparese im Alter zwischen 3 und 21 Jahren unterrichtet. Nur wenige der Schüler können gehen, sprechen oder alleine essen.  Schulleiterin Yael Avital entwickelte eine erfolgreiche Lehrmethode, dank der die Schüler lernen ihr volles Potenzial auszunutzen. Das nicht rollstuhlzugängliche Gelände des Klosters erschwerte diese Entwicklung.

Die Stadtverwaltung und das Kloster wandten sich an die Jerusalem Foundation mit der Bitte die Klassenzimmer und das Gelände den Bedürfnissen der Schüler anzupassen und Renovationsarbeiten vorzunehmen. Dank großzügigen Spenden aus der Schweiz, Liechtenstein, Großbritannien und Deutschland konnte die Jerusalem Foundation mit den Arbeiten im Dezember 2017 beginnen.

Die Jerusalem Foundation freut sich, die Ma’ayanschule bis zum kommenden Schuljahr zu renovieren und barrierefrei zu machen. Der Entfaltung der Kinder wird nichts mehr im Weg stehen. Zwischenzeitlich sind die Kinder im Kloster und in der Tenne Schule gut aufgehoben.

Whatsapp Image 2017 12 05 At 153747 1