Kishle – multimediales Archäologiezentrum und Gallerie

Kishle 2

 

Kishle – multimediales Archäologiezentrum und Gallerie

 

Der Bedarf: Die Jerusalem Foundation hat sich dem Erhalt der vielseitigen Geschichte Jerusalems verschrieben, damit alle Einwohner und insbesondere die junge Generation von der Historie und der Bedeutung Jerusalems lernen können. Das Davidsturm Museum ist ein integraler Bestandteil dieses Vorhabens und veranschaulicht Geschichte anhand von 2000 Jahre alten Fundstätten. Das Museum bereichert die historische Bildung und begrüßt jährlich rund 300 000 Gäste aus der ganzen Welt, begeistert mit innovativen Ausstellungen und verdeutlicht die religiöse Relevanz der Stadt. Die Jerusalem Foundation möchte den kulturellen und lehrreichen Horizont des Museums erweitern und ein größeres Publikum mit neuen Aktivitäten anziehen.

 

Im Jahre 2000 haben Archäologen mit Ausgrabungen an der Kishle-Struktur begonnen, einem verlassenen Gebäude aus dem Zeitalter der Osmanen, später von den Briten als Gefängnis für Juden genutzt. Überraschendweise befanden sich am Ausgrabungsort Überreste und Zeugnisse der jahrtausendealten Stadtgeschichte. Die Ausgrabungsstätte bietet erstklassige Voraussetzungen, um in ein Museum und Ausstellungsort umgewandelt zu werden. Das Davidsturm Museum möchte das historische Interesse verbreitern und zugleich zugänglicher machen, indem hochmoderne multimediale Ausstattungen für interaktive Erlebnisse der Besucher sorgen.

 

Die Auswirkung: Das 450 m2 große Ausgrabungsgelände wird als herausragende archäologische Attraktion für Besucher aus aller Welt dienen. Das Davidsturm Museum plant das Gebäude in ein spektakuläres Erlebnis zu wandeln. Dafür soll das eingeschossige Gebäude in zwei Geschosse geteilt werden, auf der unteren Etage mit Glasfußbodenwird die Ausgrabung ausgestellt und auf der anderen Etage werden wechselnde Ausstellungen über Jerusalem abgehalten. Neue Technologien helfen dabei, die Besucher Teil jeder historischen Periode der Stadt werden zu lassen. Dieses Projekt hat eine hohe Bedeutung für den Staat Israel und wird bereits als eine der wichtigsten Touristenattraktionen angesehen.

 

Website: http://www.tod.org.il/en/the-kishle-and-the-citadel-moat/

 

Projektpartner: The National Heritage Site Fund des Premierministers



 

Wenn Sie dieses Projekt unterstützen möchten oder weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an: anfrage@jfjlm.org