Sozialer Ausgleich

Zwei von drei Kindern in Jerusalem leben unterhalb der Armutsgrenze. Tatsächlich wird Israels ärmste und bevölkerungsreichste Stadt von vielen bewohnt, für die jeder Tag besonders mühsam ist – Schüler mit Förderungsbedarf, risikobehafteten Jugendlichen, Menschen mit Behinderungen, stark alternder Demographie, Männer und Frauen, deren Lebensabschnitte von Herausforderungen geplagt wurden und danach streben, Hindernisse zu überkommen und gesunde und produktive Leben zu führen. Die Jerusalem Foundation erkennt diese Bedürfnisse und fördert daher jeden Sektor, indem der Zusammenhalt in schwachen Gemeinschaften gestärkt, die Benachteiligten befähigt und die Würde der Ältesten und Jüngsten bewahrt wird.