Bisher Erreichtes

Bisher Erreichtes

Seit ihrer Gründung im Jahre 1966 konnte die Jerusalem Foundation mehr als 2000 Projekte verwirklichen. Von kleinen öffentlichen Grünanlagen in Wohnvierteln bis hin zu weltweit bekannten Landmarken verbessert die Jerusalem Foundation die Lebensqualität für alle Einwohner und in allen Wohnvierteln Jerusalems. Unter den wichtigsten Projekten befinden sich die folgenden:

  • Das Bernard M. Bloomfield Museum der Naturwissenschaften
  • Die Arabische Zentralbibliothek
  • Das Joseph Meyerhoff Jugendzentrum für fortgeschrittene Studien
  • Die Belmonte Wissenschaftslaboratorien an der Hebräischen Universität
  • Das Beit Bretter Jugendheim für naturwissenschaftliche Erziehung
  • Die Hattie Friedland Schule für Hörbehinderte
  • Das Beit Zusman Dienstleistungszentrum für Hörbehinderte
  • Die Max Rayne Hand in Hand Schule für jüdisch-arabische Erziehung in Jerusalem
  • Das Museum on the Seam
  • Das Beit Alpert Musikzentrum
  • "Gan Hashalom", der Erna D. Leir Friedenskindergarten für jüdische und arabische Kinder im YMCA
  • Das Konrad Adenauer Konferenzzentrum in Mishkenot Sha'ananim
  • Das Jerusalem Khan Theater
  • Die Jerusalemer Cinematheque mit Filmarchiv
  • Das Yellow Submarine Musikzentrum
  • Das Jerusalemer Musikzentrum
  • Das Jerusalemer Frauenhaus
  • Das Zentrum für gefährdete Kinder
  • Das Dienstleistungszentrum für ältere Mitbürger
  • Das Arabische Gesundheitszentrum in Sheikh Jarrach
  • Das Zichron Menachem Tageszentrum für krebskranke Kinder
  • Das Jerusalemer Zentrum zur Förderung von kleinen und mittleren Unternehmen
  • Die Tisch Zoologischen Gärten
  • Der Jerusalemer Wohl Rosenpark
  • Der Botanische Garten der Hebräischen Universität
  • The Wilf Independence Park
  • Der Koret Liberty Bell Park
  • Der „Monsterspielplatz” und die Skulptur der Arche Noah
  • Die Haas und Goldman Promenaden in Armon Hanatziv
  • Das Jerusalemer Institut für Israelstudien
  • Das Jerusalemer Symphonieorchester
  • Das Teddy Kollek Stadium
  • Das Museum der Geschichte Jerusalems im Davidsturm
  • Die Renovierung der Via Dolorosa
  • Das Lebende Museum von Ein Yael
  • Die Restaurierung des Löwentors, des Herodestors und des Färbertors in der Jerusalemer Altstadt
  • Die Yitzhak Yosef Levy Ophel Archäologischen Gärten
  • Das MICHA-Zentrum für hörbehinderte Kleinkinder
  • Sportplätze und Sporthalle in Kiryat Menachem
  • Café Europa für Holocaustüberlebende
  • Gemeindezentren in der ganzen Stadt
  • Zahlreiche Synagogen in der ganzen Stadt

Zu einem umfassenden Überblick über bisherige Projekte der Jerusalem Foundation klicken Sie hier.